Österreich

Prozess um Anlagebetrug in Salzburg: "Märchen aus 1001 Nacht"

Ein vermeintlich sicherer Sparplan mit Edelmetallen wurde für Tausende Kleinanleger der Firma Goldprofessionell zum Totalausfall. Die beiden Ex-Chefs stehen nun in Salzburg vor Gericht.

Mit einem Ansparmodell für Gold wurden Tausende Kunden gelockt.  SN/dpa/gebert
Mit einem Ansparmodell für Gold wurden Tausende Kunden gelockt.

Es ist einer der größten Anlagebetrugsskandale in den vergangenen Jahren in Österreich, dessen strafrechtliche Aufarbeitung am Montag am Landesgericht Salzburg begann. In einem für fünf Tage anberaumten Prozess müssen sich zwei ehemalige Unternehmer verantworten, Tausende Kleinsparer um mehr als fünf Millionen Euro gebracht zu haben. Angeklagt sind Torsten K., ein 53-jähriger Deutscher, und Mathias L. (59), ein Steirer.

Die Vertreterin der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft zeichnete zum Auftakt in teils blumigen Worten das Bild, wie zwei Vertriebsprofis ohne große ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 02:56 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/prozess-um-anlagebetrug-in-salzburg-maerchen-aus-1001-nacht-101113897