Österreich

Schnee sorgte für Stau auf Tiroler Brennerautobahn

Der erste Wintereinbruch hat am Sonntag für Probleme auf der Tiroler Brennerautobahn (A13) gesorgt. Bei Matrei waren drei Lkw hängen geblieben und blockierten die Fahrbahnen, sagte ein Sprecher der Asfinag zur APA. Für rund eine Stunde musste die Autobahn in Richtung Brenner komplett gesperrt werden. Ein Stau von rund zwei Kilometern Länge war die Folge.

Schnee sorgte für Stau auf Tiroler Brennerautobahn SN/APA (dpa)/Andreas Gebert
Die Zeit der Schneeketten und Winterreifen ist gekommen.

Gegen 13.30 Uhr habe eine Fahrspur schließlich wieder frei gegeben werden können. "Nachdem die Lkw abtransportiert worden waren und der Schneefall im Laufe des Tages nachließ, hat sich die Lage wieder sehr schnell beruhigt", so der Sprecher. Am Sonntagabend waren alle Fahrbahnen wieder frei.

Auch in Richtung Innsbruck sei "der eine oder andere" kurz hängen geblieben, gröbere Probleme habe es jedoch nicht gegeben, hieß es seitens des Autobahnerhalters. 16 Asfinag-Fahrzeuge seien auf der Brennerautobahn im Einsatz gewesen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 07:22 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/schnee-sorgte-fuer-stau-auf-tiroler-brennerautobahn-911710

Schlagzeilen