Österreich

Schneefall führte zu Totalsperre auf A21-Abschnitt in NÖ

Aufgrund von starkem Schneefall sind am Donnerstagabend auf der A21 (Außenring Autobahn) mehrere Lkw und Pkw hängengeblieben. Der Abschnitt Richtung Wien ab dem Knoten Steinhäusl (Bezirk St. Pölten) bis Hochstraß (Bezirk Baden) war vorübergehend total gesperrt. Die Einsatzkräfte waren mehrere Stunden lang mit Bergungsarbeiten beschäftigt, berichtete die FF Neulengbach-Stadt am Freitag.

Die Feuerwehr wurde um 20.45 Uhr alarmiert. "Bereits auf der Anfahrt trafen die Einsatzkräfte im dichten Schneetreiben auf der Westautobahn noch vor dem Knoten Steinhäusl auf quer- und gegen die Fahrtrichtung stehende Pkw", teilte die FF mit. Die Kfz wurden von den Helfern wieder flott gemacht und konnten rasch weiterfahren.

Die Autobahnpolizei verfügte eine Totalsperre der A21 ab dem Knoten Steinhäusl und leitete den Verkehr über die A1 (Westautobahn) um. Nach rund drei Stunden waren die hängen gebliebenen Fahrzeuge bis zur Anhöhe Hochstraß geschleppt, von wo sie ihre Fahrt fortsetzen konnten. Kurz nach 23.00 Uhr wurde die Sperre wieder aufgehoben.

Laut Feuerwehr kam es vereinzelt zu geringfügigen Blechschäden, Personen seien nicht verletzt worden. Die FF Neulengbach-Stadt stand mit 22 Mitgliedern und fünf Fahrzeugen im Einsatz, auch Polizei, Asfinag und ein privates Abschleppunternehmen waren mit den Arbeiten beschäftigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 12.12.2018 um 03:11 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/schneefall-fuehrte-zu-totalsperre-auf-a21-abschnitt-in-noe-22302487

Kommentare

Schlagzeilen