Österreich

Schüler überquerten Gleise bei Rotlicht - Lehrerin angezeigt

21 Schulkinder aus dem Bezirk Baden im Alter von zehn und elf Jahren sollen am Mittwochvormittag in Traiskirchen eine Bahnkreuzung bei Rotlicht überquert haben. Die begleitende Lehrerin werde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr angezeigt, teilte ein Sprecher der NÖ Landespolizeidirektion am Freitag auf Anfrage mit.

Zuggarnitur stand im nahegelegenen Bahnhof.  SN/APA (dpa)/Julian Stratenschulte
Zuggarnitur stand im nahegelegenen Bahnhof.

Zu diesem Zeitpunkt stand eine Garnitur der Wiener Lokalbahnen im nahen Bahnhof, der Triebwagenführer habe den Vorfall beobachtet und gemeldet. Nach der Anzeige wurde die Pädagogin (58) ausgeforscht.

Ende Juni 2016 hatte ein ähnlicher Fall für Aufsehen gesorgt. Damals hatten vier Volksschullehrerinnen in Leobendorf (Bezirk Korneuburg) 83 Kinder aus Wien bei geschlossenen Bahnschranken über die Gleise geführt. Die Staatsanwaltschaft stellte in der Folge das Verfahren ein, weil keine konkrete Gefährdung nachzuweisen war.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 05:04 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/schueler-ueberquerten-gleise-bei-rotlicht-lehrerin-angezeigt-488989

Schlagzeilen