Österreich

Schüsse und Pfefferspray stoppten Einbrecher in NÖ

Durch Schussabgaben und den Einsatz von Pfefferspray hat die Polizei Freitagmittag in Maria Anzbach (Bezirk St. Pölten Land) einen flüchtenden mutmaßlichen Serieneinbrecher gestoppt. Der 35-Jährige wurde festgenommen. Ein Hausbesitzer, dem ORF NÖ zufolge auf einen Rollstuhl angewiesen, hatte die Exekutive über einen Einbruchsversuch in sein Haus verständigt und den Täter beschrieben.

Der 35-Jährige wurde festgenommen.  SN/APA (Symbolbild)/BARBARA GINDL
Der 35-Jährige wurde festgenommen.

Daraufhin entdeckte eine Polizeistreife den Mann in der Nähe des Tatortes. Als er sich einer Festnahme widersetzte, wurde Pfefferspray eingesetzt. Laut ORF NÖ handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen per europäischem Haftbefehl gesuchten Rumänen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.08.2018 um 08:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/schuesse-und-pfefferspray-stoppten-einbrecher-in-noe-13459216

Schlagzeilen