Österreich

Schweizerin in Osttirol von Lawine teilweise verschüttet

Eine 63-jährige Schweizerin ist am Mittwoch in St. Jakob in Defreggen (Bezirk Lienz) von einer Lawine erfasst und teilweise verschüttet worden. Die Frau war mit einer Tourenskigruppe in Begleitung von Bergführern unterwegs. Der Unfall ereignete sich bei der Abfahrt.

Die beiden Bergführer hatten sich zuvor entschlossen, den Aufstieg auf das Hochkreuzspitz aufgrund der warmen Temperaturen abzubrechen und abzufahren. Die Gruppe vereinbarte einen Treffpunkt kurz vor der sogenannten "Alpe Stalle". Weil die 63-Jährige aber nicht wie vereinbart dort erschien, wurde die Suche nach ihr eingeleitet. Sie wurde schließlich unterhalb des Fahrweges gefunden, nachdem sie von einer kleineren Lawine erfasst worden war. Die Schweizerin wurde ausgegraben und mit Verletzungen ins Krankenhaus in Lienz geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.01.2021 um 03:10 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/schweizerin-in-osttirol-von-lawine-teilweise-verschuettet-84710722

Kommentare

Schlagzeilen