Österreich

Sepp Forcher: Wie der Frosch im Teich

Der Salzburger Fernsehstar ist dankbar, in Österreich zu leben. Einen kritischen Blick hat er sich aber bewahrt.

Sepp Forcher: Wie der Frosch im Teich SN/Marco Riebler

Mit der TV-Sendung "Klingendes Österreich" wurde Sepp Forcher bekannt. Er reist dabei durch das Land, das er wohl besser kennt als irgendjemand sonst. Einen Lieblingsplatz hat Forcher aber nicht. "Ich sag es so: Es gibt Orte, da nehme ich mir vor, dass ich wieder hinkomme. Aber es gelingt mir nie, weil ich immer wieder neue Orte entdecke, wo ich mir dasselbe denke. Der Gedanke: Da will ich wieder her, der ist so alt wie ich selbst." Und das will in Forchers Fall etwas heißen: Schließlich feierte er im Vorjahr seinen 85. Geburtstag. Bis heute ist er dankbar für seine Heimat. "Es ist mir nie etwas Böses widerfahren in diesem Land", sagt er. Und dieser Dankbarkeit verlieh er im Jahr 2014 in seinem Buch Ausdruck: "Das Glück liegt so nah - Warum wir auf Österreich stolz sein können".

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.11.2018 um 12:25 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sepp-forcher-wie-der-frosch-im-teich-1197325