Österreich

"Sex-Tagebuch": Staat zu Entschädigung für Lehrerin bereit

Eine Lehrerin wurde Opfer eines Racheaktes ihres Ex-Freundes. Da die Behörden die Frau zu Unrecht suspendierten, geht es nun ums Geld.

Die psychische Belastung war für eine Rückkehr in den Unterricht zu groß. SN/apa
Die psychische Belastung war für eine Rückkehr in den Unterricht zu groß.

Nach rund einem Jahr ist eine burgenländische AHS-Lehrerin zwar rechtlich wieder rehabilitiert. Das ändert aber nichts daran, dass ihre Laufbahn am Gymnasium in Oberpullendorf beendet ist. Denn durch die Vorgangsweise der Direktorin und des Landesschulrates wurde die heute 57-Jährige zu ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.10.2019 um 11:04 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sex-tagebuch-staat-zu-entschaedigung-fuer-lehrerin-bereit-76122127