Österreich

Skifahrer bei Sturz in Bachbett in Tirol schwer verletzt

Ein 18-jähriger deutscher Skifahrer ist am Donnerstagvormittag im Tiroler Skigebiet Kaltenbach (Bezirk Schwaz) beim Sturz in ein Bachbett schwer verletzt worden. Laut Polizeiberichten sei der Jugendliche mit hoher Geschwindigkeit bei der Einmündung in eine andere Piste über den Pistenrand hinaus geraten. Er stürzte sechs Meter tief. Die Erstversorgung und Bergung des Schwerverletzten gestalteten sich als schwierig.

So musste die Pistenrettung laut Polizei mit Schaufeln und Holzbrettern eine Plattform errichten, um den Verletzten versorgen zu können. Der Notarzt des herbeigerufenen Rettungshubschraubers versorgte den 18-Jährigen, der laut Einsatzkräften einen Helm getragen hatte. Der Schwerverletzte wurde mittels Tau geborgen und anschließend in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Der Jugendliche war mit einer Schülergruppe unterwegs gewesen, seine Begleiter verständigten die Rettungskräfte.

Aufgerufen am 29.05.2022 um 12:13 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/skifahrer-bei-sturz-in-bachbett-in-tirol-schwer-verletzt-116188120

Schlagzeilen