Österreich

Skifahrer kollidierte mit Skidoo und starb im Spital

Ein 49-jähriger Skifahrer ist am Mittwoch auf der steirischen Reiteralm bei Schladming (Bezirk Liezen) mit einem Skidoo kollidiert und hat dabei schwerste innere Verletzungen erlitten. Der Mann wurde zwar noch mit dem Rettungshubschrauber in das Diakonissenkrankenhaus geflogen, dort erlag er aber seinen Verletzungen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.  SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Ein 62-jähriger Pistenretter war gegen 13.20 Uhr mit seinem Skidoo am linken Pistenrand bergabwärts gefahren. Da er zu einem anderen verunfallten Skifahrer wollte, hatte er das Signaltonhorn und die Drehleuchte eingeschaltet. Dennoch dürfte der 49-jährige Obersteirer das Schneefahrzeug nicht bemerkt haben. Der Pistenretter versuchte noch eine Kollision zu verhindern und wich dem Skifahrer aus. Dieser prallte dennoch gegen die rechte Seite des Skidoos und stürzte. Trotz sofortiger Erster Hilfe hatten die Ärzte im Spital keine Chance, den Wirtersportler zu retten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.09.2018 um 07:43 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/skifahrer-kollidierte-mit-skidoo-und-starb-im-spital-367609

Schlagzeilen