Österreich

Skigebiet Axamer Lizum will nun doch aufsperren

Den Antrag um Aufhebung der Betriebspflicht bezeichnet das Unternehmen als "Vorsichtsmaßnahme".

Beliebtes Skigebiet für Einheimische: die Axamer Lizum. SN/sn
Beliebtes Skigebiet für Einheimische: die Axamer Lizum.

Das Skigebiet Axamer Lizum befürchtet für die kommende Saison ein Umsatzminus von bis zu 50 Prozent. Diese Zahl liegt dem Antrag zugrunde, den das Unternehmen beim Land Tirol und dem Verkehrsministerium eingereicht hat. Die Axamer Lizum, ein Skigebiet mit zehn Seilbahnen und Liften sowie 40 Pistenkilometern und etwas mehr als sechs Millionen Euro Umsatz, hat beantragt, von der Betriebspflicht für die kommende Saison entbunden zu werden. Den Antrag muss die zuständige Behörde bewilligen, wenn das Unternehmen nachweisen kann, dass der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 12:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/skigebiet-axamer-lizum-will-nun-doch-aufsperren-93784552