Österreich

So viel Impfstoff gab es noch nie

Die Österreicher entdecken ihre Liebe zur Grippeimpfung. Sie soll helfen, dass weniger Influenzakranke in die Spitäler kommen und ausreichend Platz für Covidpatienten ist.

 SN/Henrik Dolle - stock.adobe.com

Die Coronapandemie nimmt wieder Fahrt auf. Damit es in den kommenden Monaten zu keinen Engpässen in den Spitälern kommt, empfehlen Ärzte, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Die Impfung verhindere viele schwere Grippefälle, die im Krankenhaus behandelt werden müssten. Ein Appell, den sich die Österreicherinnen und Österreicher anscheinend zu Herzen genommen haben. In vielen Apotheken ist der Impfstoff bereits vergeben, obwohl er noch nicht einmal geliefert worden ist.

Insgesamt werden 1,25 Millionen Impfdosen zur Verfügung stehen. Zum Vergleich: ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 01:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/so-viel-impfstoff-gab-es-noch-nie-93333817