Österreich

Sommerzeit zu Ende - Uhren eine Stunde zurück

In der Nacht auf Sonntag ist die Sommerzeit zu Ende gegangen. Die Uhren wurden um 3.00 Uhr um eine Stunde auf 2.00 Uhr zurückgedreht.

Damit hat die sogenannte normale Mitteleuropäische Zeit (MEZ) begonnen, die im Volksmund einfach Winterzeit heißt. Morgens ist es nun früher hell und nachmittags eher dunkel.

Die Zeitumstellung wurde in Österreich 1979 eingeführt, um Energie zu sparen. Ob das gelingt, ist umstritten. In fünf Monaten - nämlich am 29. März 2015 - startet wieder die Sommerzeit.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 10:50 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sommerzeit-zu-ende-uhren-eine-stunde-zurueck-3065686

Schlagzeilen