Österreich

Spektakulärer Dachstuhlbrand in Grazer Frühstückspension

Die Gäste der Pension konnten sich retten, eine Person musste jedoch wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Die Gäste der Pension konnten sich retten.  SN/APA (BF GRAZ)/UNBEKANNT
Die Gäste der Pension konnten sich retten.

In einer Frühstückspension im Grazer Bezirk Waltendorf ist in der Nacht auf Montag ein Brand ausgebrochen. Die Gäste der Pension konnten sich retten, eine Person musste jedoch wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden, teilte die Grazer Berufsfeuerwehr mit. Die Ursache für das Feuer war vorerst nicht bekannt, der Sachschaden wurde auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Das Feuer am Dach der Pension wurde durch einen der beiden Pensionsgäste gegen 4.20 Uhr entdeckt. Die zwei konnten sich laut Einsatzleiter Dieter Pilat "in letzter Sekunde" selbst aus dem Gebäude retten. Als die Feuerwehr eintraf, standen der gesamte Dachstuhl sowie ein direkt angebautes Carport in Vollbrand. Rund 50 Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um ein Übergreifen das Feuers ins Innere der Pension zu verhindern. Die Ermittlung der Brandursache war am Montagvormittag noch im Gange.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 02:35 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/spektakulaerer-dachstuhlbrand-in-grazer-fruehstueckspension-482956

Schlagzeilen