Österreich

Staatsanwaltschaft St. Pölten ermittelt gegen Rechtsanwalt

Ein Rechtsanwalt aus dem Bezirk St. Pölten-Land hat die Aufmerksamkeit der Staatsanwaltschaft erregt. Die Anklagebehörde ermittelt gegen den Juristen wegen schweren Betrugs und Vollstreckungsvereitelung, bestätigte Leopold Bien von der Staatsanwaltschaft St. Pölten einen Bericht der Tageszeitung "Heute". Anlassfall ist demnach ein Scheidungsverfahren.

Der Rechtsanwalt vertrat in dem Aufteilungsverfahren die Ehefrau und soll dabei Vermögenswerte seiner Mandantin schenkungsweise erworben haben. Konkret handelt es sich Bien zufolge um "eine Liegenschaft im Eigentum der Gattin und Sparbücher, die zumindest in ihrem Besitz waren". Es bestehe der Verdacht, dass dadurch Ansprüche des Ehemannes vereitelt worden sind, sagte der Sprecher der Anklagebehörde.

Dem Medienbericht zufolge soll der Rechtsanwalt 28 Sparbücher der Frau zu je 15.000 Euro aufgelöst und den Gesamtbetrag auf sein eigenes Konto überwiesen haben. Details zu den Beträgen bestätigte die Staatsanwaltschaft nicht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.10.2019 um 11:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/staatsanwaltschaft-st-poelten-ermittelt-gegen-rechtsanwalt-67636036

Schlagzeilen