Österreich

Starker Reiseverkehr in Österreich am Wochenende

Mehrere Unfälle auf Hauptverkehrsrouten, Staus und Wartezeiten prägten laut ÖAMTC die Verkehrssituation in Österreich am Wochenende. Bei starkem Reiseverkehr wirkten sich die Engstellen und Zwischenfälle aus. So mussten nach Unfällen die Tauern Autobahn und die Pyhrn Autobahn kurzzeitig gesperrt werden.

Starker Reiseverkehr in Österreich am Wochenende SN/APA/FRANZ NEUMAYR
Am Wochenende gab es immer wieder Stau.

"Der Stau war ziemlich lang, weil wir auf der Autobahn landen mussten", hieß es Sonntagmittag vom Salzburger ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 6. Nach einem Unfall mit vier Pkw und einem Wohnmobil musste die Tauern Autobahn für rund eine gute Stunde beim Parkplatz Untersberg auf der A10 gesperrt werden. Etwa acht Kilometer Stau waren die Folge. Kein Beteiligter war so schwer verletzt, dass er mit dem Hubschrauber ins Spital transportiert werden musste.

Auf der Pyhrn Autobahn (A9) wurde der Gratkorntunnel Sonnag kurz nach 10.00 Uhr wegen eines defekten Fahrzeuges in Fahrtrichtung Norden gesperrt. Der Stau reichte in kurzer Zeit so weit zurück, dass auch der Plabutsch Tunnel gesperrt wurde. In Tirol gab es die üblichen Blockabfertigungen vor den Tunnels auf der Fernpassstrecke (B179).

Die längsten Grenzwartezeiten des Wochenendes mussten Autofahrer laut der ÖAMTC-Aussendung bei der Einreise am Karawankentunnel und bei Nickelsdorf in Kauf nehmen - etwa zwei Stunden. Bei Spielfeld musste man sich am Samstag ca. 45 Minuten in Geduld üben. An den Übergängen zu Deutschland hielten sich die Verzögerungen in Grenzen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 01:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/starker-reiseverkehr-in-oesterreich-am-wochenende-1120519

Schlagzeilen