Österreich

Steiermark: 18-Jährige stürzte in Kräutergarten und starb

Eine junge Frau ist am Sonntag am Vormittag in einem Kräutergarten bei einer Kirche tot aufgefunden worden, wie die Landespolizeidirektion am Montag mitteilte. Den Erhebungen zufolge nach dürfte die 18-Jährige nach einem Sturz gestorben sein. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Die Reanimationsversuche einer NotŠrztin blieben erfolglos.  SN/APA (Archiv/dpa)/Patrick Seeger
Die Reanimationsversuche einer NotŠrztin blieben erfolglos.

Die 18-jährige kroatische Staatsangehörige, die mit ihrer Familie in der Oststeiermark wohnte, dürfte laut Zeugen gegen 6.00 Uhr ein Lokal in der Innenstadt von Weiz verlassen haben. Gegen 9.30 Uhr fand eine Passantin die junge Frau dann im Kräutergarten bei der Weizbergkirche leblos auf. Sie verständigte sofort die Rettung und die Polizei. Die Reanimationsversuche einer Notärztin blieben jedoch erfolglos.

Die Erhebungen ergaben, dass die Kroatin vermutlich bei einem Sturz tödliche Kopfverletzungen erlitten haben dürfte. Weitere Erhebungen werden vom Landeskriminalamt noch geführt. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Angehörigen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.08.2018 um 08:25 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steiermark-18-jaehrige-stuerzte-in-kraeutergarten-und-starb-12396502

Schlagzeilen