Österreich

Steirer beim Paragleiten in Kärnten tödlich verunglückt

Ein 61 Jahre alter Steirer aus Bruck an der Mur ist beim Paragleiten in Kärnten tödlich verunglückt. Der Mann war laut Polizei am Freitag von der Emberger Alm in Berg im Drautal (Bezirk Spittal) gestartet, landete aber bis zum Abend nicht wie vereinbart in Greifenburg. Sein 62-jähriger Flugkollege erstattete Anzeige. Die Leiche des 61-Jährigen wurde am Samstag gegen 4.00 Uhr gefunden.

Ein erster Suchflug mit dem Polizeihubschrauber Libelle Kärnten war am Freitagabend wegen eines schweren Gewitters ergebnislos abgebrochen worden. Ab 2.00 Uhr wurde die Suche mit dem Hubschrauber fortgesetzt. Nördlich des Startplatzes, nahe des "Hochtristen" in einer Seehöhe von 2.500 Metern wurde der Tote schließlich entdeckt. Er war offenbar nach dem Auslösen des Notschirms in felsiges Gelände abgestürzt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.08.2018 um 05:49 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirer-beim-paragleiten-in-kaernten-toedlich-verunglueckt-28701073

Kommentare

Schlagzeilen