Österreich

Steirer raste mit Motorrad auf Polizistin zu

Ein 18-jähriger Motorradlenker aus der Südoststeiermark hat sich am Samstagabend in Lebring eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und wendete sein Leichtmotorrad, als ein Polizist ihn anhalten wollte. Danach fuhr er auf eine Beamtin zu, die sich mit einem Sprung zur Seite retten musste, teilte die Polizei mit.

Im Zuge der zwei Kilometer langen Verfolgungsjagd überholte der 18-Jährige mehrere Autos trotz Gegenverkehrs, fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit, lenkte das Fahrzeug mit einer Hand und versuchte, mit der zweiten Hand das Kennzeichen abzudecken. Nachdem der Mann gestoppt wurde, gab er an, ein Blackout gehabt zu haben. Ein Alkotest verlief negativ.

Der 18-Jährige wird wegen diverser Verwaltungsübertretungen, Widerstandes gegen die Staatsgewalt sowie wegen des Versuchs der schweren Körperverletzung und Gefährdung der körperlichen Sicherheit auf freiem Fuß angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 10:07 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirer-raste-mit-motorrad-auf-polizistin-zu-731530

Schlagzeilen