Österreich

Steirer stand nach Grill-Unfall komplett in Flammen

Ein Steirer ist am Samstag beim Versuch, den Griller anzuzünden, selbst in Flammen aufgegangen. Wie die Polizei berichtete, schüttete der 30-Jährige Benzin über die Holzstücke im Griller. Eine Stichflamme schnellte in die Höhe und erwischte auch die Hose des Mannes. Innerhalb von Augenblicken stand er völlig in Flammen.

Durch Wälzen am Boden gelang es ihm, die Flammen zu ersticken. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde der Mann per Rettungshubschrauber mit Verbrennungen zweiten und dritten Grades ins Unfallkrankenhaus Graz eingeliefert.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 10:28 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirer-stand-nach-grill-unfall-komplett-in-flammen-1100605

Schlagzeilen