Österreich

Steirer vergiftete sieben Rinder seines Nachbarn mit Harnstoff

Ein Weststeirer ist am Freitag im Grazer Straflandesgericht wegen der Vergiftung von Rindern seines Nachbarn zu zehn Monaten Haft verurteilt worden.

Steirer vergiftete sieben Rinder seines Nachbarn mit Harnstoff SN/APA/BARBARA GINDL

Davon wurden ihm neun bedingt nachgesehen. Außerdem sprach die Richterin dem geschädigten Landwirt einen Schadenersatz von gut 16.800 Euro zu.

Der Verteidiger des Weststeirers kündigte volle Berufung an. Das Urteil ist daher nicht rechtskräftig.

Zuvor hatte Staatsanwalt Johannes Winklhofer in seinem Schlussplädoyer von einem "schäbigen Verhalten" des Beschuldigten gesprochen. Er sei auf Kreaturen losgegangen, die nur fressen und Milch geben und ihm nichts getan hätten. Die Tat sei laut Winklhofer "besonders boshaft ausgeführt" worden und der Angeklagte habe es klar auf die Existenz des ohnehin unter Preisdruck stehenden Milchbauern abgesehen gehabt.

Die von Anwalt Peter Bartl geforderte Entschädigung für den Landwirt erkannte der Beschuldigte nicht an. Sein Verteidiger meinte, dass man dem Weststeirer die sieben toten Rinder unterschieben wolle und eine Schuld "durch nichts zu beweisen" sei.

Der Mann hatte zugegeben, dass ihn der Gestank der Güllegrube des Landwirts gestört hatte. Daher wollte er angeblich nur die Milchproduktion des Bauern einbrechen lassen und hat den Tieren den Harnstoff gegeben.

Richterin Michaela Lapanje hatte jedoch keinen Zweifel daran, dass der Beschuldigte verärgert war und sich daher "mit nicht legalen Mitteln zur Wehr gesetzt hat". Er sei zwar nur einmal erwischt worden, aber schon früher sei etwas aufgefallen. Zudem habe der ehemalige Stiermäster Erfahrung mit dem Harnstoff als Futterzugabe. Er hatte "verwerfliche Beweggründe", sagte Lapanje. Der Angeklagte wurde wegen Tierquälerei und schwerer Sachbeschädigung verurteilt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 06:42 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirer-vergiftete-sieben-rinder-seines-nachbarn-mit-harnstoff-1144246

Schlagzeilen