Österreich

Steirische Feuerwehr rettete verletzten Storch

Die Feuerwehr in Eibiswald in der Steiermark hat am Montag einen Storch gerettet. Der Vogel hatte sich einen offen Flügelbruch zugezogen. Das Tier muss nun an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien behandelt werden. Ob es je wieder fliegen wird, ist unklar. Wahrscheinlich müssen seine drei Kleinen noch gerettet werden, denn ein Elternteil allein kann die Jungtiere nicht versorgen.

Der Storch hat einen offenen Flügelbruch SN/APA (BFVDL/Ferlitsch)/HANS JÜRGE
Der Storch hat einen offenen Flügelbruch

Anrainer hatten gegen 15.00 Uhr die Feuerwehr und den Tierarzt gerufen, da sie das verletzte Tier im Bereich einer Siedlung entdeckt hatten. Der Storch war rasch gefangen, doch er gehört zu einem Nest, das am Rathaus der Gemeinde platziert ist. Dort warten auch die drei Jungtiere auf Nahrung. Die Feuerwehr Eibiswald teilte am Montag in ihrer Aussendung mit, dass die Helfer wohl auch noch die Kleinen retten werden müssen. Sie würden sonst verhungern. Eine fachmännische händische Aufzucht dürfte notwendig werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.10.2019 um 01:47 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirische-feuerwehr-rettete-verletzten-storch-73159858

Kommentare

Schlagzeilen