Österreich

Steirischer Autolenker starb nach Kollision mit Lkw

Ein 78-jähriger Autofahrer aus dem obersteirischen Bezirk Murtal ist am Dienstag bei einem Unfall mit einem Lkw ums Leben gekommen. Gegen 8.00 Uhr stieß er auf der Triebener Straße (B114) frontal gegen das Schwerfahrzeug. Der Pensionist starb noch an der Unfallstelle, der Lkw-Lenker wurde nur leicht verletzt, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Laut Polizei hatte der Mann möglicherweise einen Herzinfarkt erlitten SN/APA/LUKAS HUTER
Laut Polizei hatte der Mann möglicherweise einen Herzinfarkt erlitten

Die Beamten gehen davon aus, dass der betagte Mann am Steuer möglicherweise einen Herzinfarkt erlitten hatte und deswegen auf die Gegenfahrbahn geraten war. Dort kollidierte er mit dem Lkw, gelenkt von einem 40-jährigen Grazer. Dieser erlitt leichte Verletzungen sowie einen Schock und wurde vom Rettungsdienst ins Spital nach Judenburg gebracht.

Bei beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Aufräumarbeiten waren Einsatzkräfte der Feuerwehren Pöls, Götzendorf und St. Peter ob Judenburg sowie von der Straßenmeisterei Murtal im Einsatz. Die B114 war im Bereich der Unfallstelle bis kurz vor 11.00 Uhr gesperrt.

Aufgerufen am 08.12.2021 um 07:05 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/steirischer-autolenker-starb-nach-kollision-mit-lkw-77380606

Schlagzeilen