Österreich

Sterben die glucosehaltigen Snackosaurier aus?

Jugendwörter tauchen in der Alltagssprache fern der Erwachsenenwelt auf und können rasch wieder verschwinden, wenn die Älteren beginnen, sie zu verwenden.

 SN/sophie anglberger

Manche können nichts mit ihnen anfangen, für manche gehören sie zum alltäglichen Sprachgebrauch - die Jugendwörter. Jedes Jahr werden die meistverwendeten Jugendwörter von der Jury Langenscheidt ausgewählt und online aufgelistet, mit dem Wort des Jahres an der Spitze.

Unter den Top 10 der diesjährigen Jugendwörter befindet sich Ehrenmann/frau (jemand, der etwas Besonderes für dich tut) an oberster Stelle, gefolgt von Snackosaurus (Beschreibung eines verfressenen Menschen) und glucosehaltig (für alles, was man süß findet). Die Art und Weise der Verbreitung von Jugendwörter ist vor allem von Region und Altersgruppe abhängig.

Die Altersgruppe der Zwölf- bis 14-Jährigen verwendet manche Jugendwörter, ohne deren Bedeutung zu kennen. Wird den Jugendlichen die Bedeutung der Wörter bewusst, werden sie aus dem Sprachgebrauch genommen. Auch bei einer Straßenumfrage haben wir nur Kopfschütteln geerntet. Doch wo haben die Jugendwörter eigentlich ihren Ursprung und was denken die Leute darüber?

Prägend für die Sprache sind vor allem Influencer, das sind Menschen, die in sozialen Netzwerken Werbung für Produkte und auch Vermarktung betreiben. Sie verbreiten Begriffe wie "High-End", was für teuer, hochwertig steht, oder "ootd" für outfit of the day.

Hits aus der Rapperszene beeinflussen die Sprache der Jugendlichen nur kurzfristig. Kommt ein neuer Hit, werden Wörter aus dem Songtext verwendet und schnell durch andere ersetzt. Verwendet werden Jugendwörter in der Schule, im Freundeskreis, in Sportvereinen. Innerhalb der Familie finden Jugendwörter kaum Verwendung, denn das könnte zu Missverständnissen führen und wird von den Eltern meist nicht akzeptiert.

Woher kommen diese Jugendwörter? Das "Jugendwort des Jahres" wird in Österreich seit 2010 gewählt, doch die Jugendsprache an sich hat es schon immer gegeben. Jugendliche wollen sich von den Erwachsenen, besonders von den Eltern, sprachlich abgrenzen bzw. unterscheiden. Es ist eine spezielle Art, sich mit anderen Jugendlichen zu verbünden. Nicht immer ist auf den ersten Blick erkennbar, was mit einem Wort oder einer Redewendung gemeint ist. "Ich küss' dein Auge" ist beispielsweise keine Form der Liebeserklärung. Es drückt ganz einfach Dankbarkeit aus.

Sobald aktuell angesagte Jugendwörter von Erwachsenen verwendet werden, sind sie als "out" abgestempelt und werden durch neue Wörter ersetzt. Viele Begriffe kommen von bekannten Personen der Öffentlichkeit, wie z. B. von YouTubern. Jugendliche nehmen diese neuen Wörter auf und verwenden sie in ihrer alltäglichen Sprache. "Wort und Unwort des Jahres" werden in Österreich seit 1999 gewählt. Die ersten waren Sondierungsgespräche bzw. Schübling.


Die Autoren

Dieser Artikel ist Teil des Projektes "Schüler machen Zeitung". Mitgearbeitet haben: Tanja Bauböck, Dominik Kaltenleitner, Sherete Zekiri, Dajana Vukadinovic, Michael Lengyel, Christina Wieneroiter, David Scholz, Andrea Nagy, Lena Serbinek, Tamara Pichler, Sophie Anglberger, Alexandra Stöckl, Laura Gregor, Romana Gregor, alle Schülerinnen und Schüler des vierten Jahrgangs der BHAK/BHAS Neumarkt am Wallersee, Seminar für Journalismus.

Gängige Begriffe - kurz erklärt

  • Lit: geil, super, mega - "Dein Profilbild ist lit."


* Bratan: Bruder, Freund - "Du bist so so ein guter Freund, du bist mein Bratan."

* Cringe: komisch, unangenehm, fremdschämen - "Er ist vor einer großen Menge Menschen gestolpert, das war so cringe."

* Salty: genervt, reizbar - "Sie ist salty. Ich würde diese Person nicht ansprechen'

* Gönnung: sich selbst etwas gutes tun - "Ich hab mir ein neues Auto gekauft. Eine richtige Gönnung."

* Gutes: ein Kompliment - "Dein Profilbild ist Gutes."

* As fuck: sehr, besonders - "Dein Outfit ist good as fuck."

* Retarded: verwirrt, geistlich zurückgeblieben - "Der versteht keinen einzigen Witz, ist der retarded?"

* Attitude: arrogante Haltung bzw. Auftreten - "Was hast du denn für eine Attitude, du schaust so genervt."

* Wifey-material: eine klischeeperfekte Frau, Wunschfrau, Traumfrau _ "Sie hat alles was eine Frau für mich braucht. Sie ist Wifey-material."

* On fleek: perfekt -"Deine Augenbrauen sind on fleek."

* Beef haben: Streit mit jemandem haben - "Ich möchte ihm nicht begegnen, wir haben Beef."

* Snitch: Verräter - "Sie hat dem Lehrer gesagt, dass ich geschummelt habe. So eine Snitch."

* Maschine: kräftiger, durchtrainierter junger Mann - "Er geht jeden Tag trainieren, er ist so eine Maschine."

* Lauch: zierlicher, schlacksiger Typ - "Er wiegt nur 50 kg, was ein Lauch."

* Daddy: Ausdruck für einen älteren schönen Mann - "Brad Pitt ist so hot, ein Daddy."

* weird: eine komische Situation - "Der Abend war weird."

* 24/7: immer, ohne Pause, 24 Stunden, 7 Tage die Woche. "Ich kann nicht 24/7 aufräumen."

* bääs: (böse) sehr angesagt - "Dieses Auto ist voll bääs."

Alte und neue Jugendwörter

Manche Sprüche gab es schon immer. Sie haben sich im Laufe der Zeit nur gewandelt...

* Briefmarkensammlung zeigen - Netlix and chill

* alles paletti - alles gucci

* stylisch - on fleek

* Kruzifix -amk

* astrein - lit as fuck

* allesfitimSchritt - was geht ab

* raffichnicht -check ich nicht

* machdichvomAcker - Verpiss dich

* Ich krieg die Krise - ich zuck aus

* geil - sheeeeesh

* aufdeineRechnung - auf dein Nacken

* Busenfreundin - Bestie

* verflixt - oida

* Pleitesein - broke as fuck

* besterFreund - bro

* eingefleckt - fail

Quelle: SN

Aufgerufen am 28.11.2020 um 03:42 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/sterben-die-glucosehaltigen-snackosaurier-aus-61873195

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Der Mann war einer Zivilstreife wegen seines rasanten Fahrstils aufgefallen. Er missachtete nicht nur die Anhaltezeichen, sondern stieg zusätzlich aufs Gaspedal. Nach der Anhaltung seines Wagens sprang der 45-…

Kommentare

Schlagzeilen