Österreich

Streit in Wiener Lokal ? Frau verletzt

Mit einer vorübergehenden Festnahme endete Freitagfrüh ein zwischen mehreren Gästen eines Lokales am Laurenzer Berg in der Wiener Innenstadt ausgebrochener Streit. Ein Mann hatte einen weiblichen Gast an den Haaren aus dem Lokal gezerrt. Sie wurde schwer verletzt und kam ins Krankenhaus.

Mehrere Lokalgäste beteiligten sich an der Auseinandersetzung SN/APA (Webpic)/hex
Mehrere Lokalgäste beteiligten sich an der Auseinandersetzung

Die wilden Szenen spielten sich gegen 1.20 Früh ab. Ursprünglich dürften zunächst zwei männliche Lokalbesucher mit einem den Männern unbekannten Paar gestritten haben. Danach beteiligten sich immer mehr Lokalgäste an der Auseinandersetzung.

Im Zuge des ausufernden Streits packte laut den Zeugenaussagen einer der beiden Männer die 35-Jährige an den Haaren und zerrte sie aus dem Lokal. Anschließend, so Aussagen, soll der 63-Jährige das Opfer mit dem Kopf voran auf den Gehsteig gestoßen haben. Die Frau erlitt durch den Aufprall eine Schädelverletzung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Im Zuge der polizeilichen Intervention wurde der 63-Jährige vorübergehend festgenommen und wegen schwerer Körperverletzung angezeigt. Der Beschuldigte gab seinerseits an, gestoßen worden zu sein, als er die Frau nach draußen zerrte, weshalb er und die Frau zu Sturz gekommen sein sollen. Die Ermittlungen laufen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.10.2020 um 03:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/streit-in-wiener-lokal-frau-verletzt-65089606

Schlagzeilen