Österreich

Taxifahrer in Linz mit Pistole bedroht und beraubt

Ein 66-jähriger Taxifahrer ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Linz von einem unbekannten Täter mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden. Da der Taxler nicht sofort der Geldforderung nachkam, gab der Räuber einen Schuss in den Boden ab. Der Täter ist samt Beute geflüchtet, teilte die Polizei mit.

Das Taxi wurde von dem Unbekannten in die Auwiesenstraße in Linz-Kleinmünchen bestellt. Als das Auto eintraf, öffnete der Täter die Beifahrertür und bedrohte den Fahrer mit seiner Waffe. Zur Untermauerung seiner Geldforderung gab der Mann einen Warnschuss ab. Der 66-Jährige gab ihm daraufhin Geld, der Täter lief davon.

Die Ermittler vermuten, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte. Der Gesuchte ist ungefähr zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er trug einen Oberlippenbart im Stil der Serienfigur Jason King und hatte dicke Augenbrauen und hellen Teint. Der Täter war beim Überfall mit schwarzer Jeans, Kapuzenpullover, schwarzem Regenblouson und schwarzen Halbschuhen bekleidet. Er hatte einen Rucksack mit und sprach gebrochenes Deutsch.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.09.2018 um 08:26 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/taxifahrer-in-linz-mit-pistole-bedroht-und-beraubt-1182742

Schlagzeilen