Österreich

Tiroler stürzte beim Rodeln rund 20 Meter ab

Ein 48-jähriger Tiroler ist Dienstagabend beim Rodeln in Thiersee (Bezirk Kufstein) rund 20 Meter über steiles Waldgelände abgestürzt. Nach Angaben der Polizei konnte der Einheimische in einer S-Kurve nicht mehr rechtzeitig einlenken und geriet über den Wegrand hinaus. Er wurde mit schweren Verletzungen am rechten Bein von der Bergrettung geborgen und ins Krankenhaus nach Kufstein eingeliefert.

Der Tiroler war gemeinsam mit einem Bekannten (41) gegen 22.00 Uhr auf der Rodelbahn von der sogenannten "Kala Alm" in Richtung Thiersee gefahren. Der 41-Jährige setzte nach dem Absturz die Rettungskette in Gang und leistete dem Verletzten Erste Hilfe.

(APA)

Aufgerufen am 22.06.2018 um 11:27 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/tiroler-stuerzte-beim-rodeln-rund-20-meter-ab-317884

Frankreich nach 1:0-Sieg über Peru im WM-Achtelfinale

Nach Russland und Uruguay hat sich auch Frankreich vorzeitig für das Achtelfinale der Fußball-WM in Russland qualifiziert. Der Vizeeuropameister besiegte am Donnerstagabend in Jekaterinburg Außenseiter Peru 1:…

Meistgelesen

    Schlagzeilen