Österreich

Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle im Bezirk Melk

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land ist am Montag bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei kippte der Mann mit einem Drehkipper auf einem Baustellengelände in Krummnußbaum (Bezirk Melk) Erde in eine dafür ausgehobene Mulde. Als er das Erdreich auslud, kippte das Gefährt in die Grube. Der 58-Jährige geriet unter das Fahrzeug und starb noch an der Unfallstelle.

(APA)

Aufgerufen am 22.04.2018 um 05:44 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/toedlicher-arbeitsunfall-auf-baustelle-im-bezirk-melk-26758762

Raser auf A1 im Bezirk Melk fühlte sich verfolgt

Mit bis zu 237 km/h ist am Sonntagnachmittag ein Raser auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Melk unterwegs gewesen, der sich verfolgt gefühlt haben will und letztlich einen Unfall baute. Zwei exzessive …

Meistgelesen

    Schlagzeilen