Österreich

Töten für die Ehre der Familie

Wenn Männer über das Liebesleben ihrer Töchter, Schwestern oder Cousinen bestimmen wollen, endet das immer wieder in Gewalt. Das zeigt eine Bluttat in Wien.

Ein 20-Jähriger attackierte den angeblichen Liebhaber seiner Schwester mit einem Messer. SN/stock.adobe.com/145143185
Ein 20-Jähriger attackierte den angeblichen Liebhaber seiner Schwester mit einem Messer.

Sechs Messerstiche für die Ehre seiner Familie. Weil er glaubte, den Liebhaber seiner Schwester vor sich zu haben, stach ein 20-Jähriger auf einen 15-Jährigen ein und verletzte ihn lebensgefährlich. Das Opfer konnte den maskierten Täter niederringen und in die Flucht schlagen, das stark blutende Opfer schleppte sich zurück zu seiner Wohnung und rief die Rettung.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 10:41 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/toeten-fuer-die-ehre-der-familie-17107174