Österreich

Trainer erhielt von ÖSV-Arzt EPO

Der am Mittwoch begonnene Doping-Prozess gegen den frühreren Langlauftrainer Walter Mayer zeigt den lockeren Umgang mit Doping beim heimischen Skiverband.

Was sich schon im Prozess gegen Ex-Langläufer Johannes Dürr und Ex-Trainer Gerald Heigl Ende Jänner andeutete, wurde im Verfahren gegen den wegen Dopings lebenslang gesperrten Ex-Langlauftrainer Walter Mayer (62) aus Radstadt erneut bestätigt: Obwohl der Österreichische Skiverband offiziell spätestens seit dem Skandal bei Olympia 2006 in Turin nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte, wurde der Pongauer immer wieder zurate gezogen.

Am Mittwoch beim Auftakt zum Prozess gegen Mayer, der sich bisher zu den Vorwürfen noch nicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.09.2020 um 02:42 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/trainer-erhielt-von-oesv-arzt-epo-83748724