Österreich

Trainer filmte heimlich Mädchen in Garderobe

Die Staatsanwaltschaft in St. Pölten will nicht gegen einen Mann vorgehen, der sich an den Nacktvideos ergötzte. Widerstand regt sich.

Wie geht die Justiz weiter vor im Fall heimlicher Videoaufnahmen von zwei jungen Frauen in der Umkleide ihres Fußballteams durch den Trainer (Symbolbild)? SN/fotolia, montage: dopsch
Wie geht die Justiz weiter vor im Fall heimlicher Videoaufnahmen von zwei jungen Frauen in der Umkleide ihres Fußballteams durch den Trainer (Symbolbild)?

Der empörende Fall von zwei jungen Frauen, die heimlich von ihrem Fußballtrainer in der Umkleidekabine gefilmt worden waren, zieht sich schon seit Monaten. Nun entschied die Staatsanwaltschaft St. Pölten, dass trotz der vorliegenden Beweise nichts gegen den Handy-Voyeur unternommen werden soll. Da er die Aufnahmen nur auf seinem Mobiltelefon betrachtet und sie nicht verbreitet habe, könne der Mann nicht bestraft werden, argumentierte der Sprecher der Strafverfolgungsbehörde im ORF.

Dabei hatte der Mann zugegeben, dass er seit etwa drei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 12:17 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/trainer-filmte-heimlich-maedchen-in-garderobe-66882634