Österreich

Trio verübte 79 Einbrüche in Wien und Niederösterreich

79 Einbrüche in Wien und Niederösterreich sind drei Verdächtigen zugeordnet worden, von denen zwei seit Oktober 2016 inhaftiert sind. Der dritte Mann (28) ist flüchtig. Die polnischen Staatsbürger (28 und 33) sollen seit 2014 in Abstellräume und Kellerabteile von Wohnanlagen eingedrungen sein und Fahrräder, Wintersportgeräte und Wertgegenstände gestohlen haben. Gesamtschaden: 150.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei Niederösterreich waren der 33-Jährige und ein 28-Jähriger am 22. Oktober in Mistelbach beim Verladen von Fahrrädern beobachtet worden. Der Kleinbus der Männer wurde noch im Stadtgebiet angehalten, darin fanden sich elf zuvor entwendete Bikes.

Der 33-Jährige gab einen kleinen Teil der Taten zu, der Jüngere verweigerte die Aussage. Beide befinden sich in Korneuburg in Haft. Spurenauswertungen und Zeugenaussagen ergaben die Beteiligung eines weiteren Komplizen, gegen den die Staatsanwaltschaft Wien eine Festnahmeanordnung erließ.

Laut der Landespolizeidirektion schlugen die Verdächtigen 45 Mal in Wien zu, vorwiegend in den Bezirken Ottakring und Floridsdorf. In Niederösterreich waren Wohnhäuser in Mistelbach und Wolkersdorf im Weinviertel sowie Tulln Schauplätze der Einbrüche.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 02:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/trio-veruebte-79-einbrueche-in-wien-und-niederoesterreich-498064

Schlagzeilen