Österreich

Trotz Steuerschulden bleiben Pokersalons ohne Lizenz offen

Die Montesino-Pokersalons aus der Firmengruppe Concord Card Casinos müssen mit Jahresende schließen. Das Unternehmen steht bei der Republik mit 143 Millionen Euro in der Kreide.

Die Concord Card Casinos bekämpfen seit Jahren die Besteuerung im Glücksspielrecht. SN/robert ratzer
Die Concord Card Casinos bekämpfen seit Jahren die Besteuerung im Glücksspielrecht.

Der Gerichtsbeschluss am Handelsgericht Wien fiel am Mittwoch: "Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet." Die unscheinbare Mitteilung auf der Ediktsdatei der Justiz bedeutet aber möglicherweise das Aus für jenes Geschäft, mit dem der Glücksspielunternehmer Peter Zanoni seit mehr als 25 Jahren seine Firmengruppe aufgebaut hat. Betroffen davon ist eine der zentralen Firmen der Gruppe Concord Card Casino, die Montesino Entertainment Group GmbH mit Sitz in Wien. Sie hat derzeit sieben Standorte in Österreich, zuletzt waren rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.01.2021 um 02:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/trotz-steuerschulden-bleiben-pokersalons-ohne-lizenz-offen-80631004