Österreich

Unfall mit vier Lkw: Westautobahn in Oberösterreich gesperrt

Nach einem Unfall mit vier Lkw ist Mittwochnachmittag die Westautobahn (A1) in Oberösterreich zwischen Voralpenkreuz (Bezirk Wels-Land) und Allhaming (Bezirk Linz-Land) in Fahrtrichtung Linz/Wien gesperrt gewesen. Das teilte der ÖAMTC der APA mit. Ein Lenker, ein 49-jähriger Oberösterreicher, wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Linzer Unfallkrankenhaus geflogen.

Wegen eines Unfalls ist die Westautobahn (A1) gesperrt SN/APA (dpa/Symbolbild)/Patrick See
Wegen eines Unfalls ist die Westautobahn (A1) gesperrt

Ob der Unfall weitere Verletzte gefordert hat, war zunächst nicht bekannt. Verkehrsteilnehmern wurde geraten über die Innkreisautobahn (A8) und die Welser Autobahn (A25) auszuweichen. Auch in Niederösterreich ist es auf der Westautobahn zwischen St. Pölten und Loosdorf zu Unfällen gekommen. Verkehrsbehinderungen und vorübergehende Sperren Richtung Linz waren die Folge. Ein Lkw-Lenker wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Der Rumäne wurde in das Landesklinikum Melk transportiert, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

Kurz vor 7.00 Uhr waren ein Pkw und ein Klein-Lkw Richtung Wien bei einem Fahrspurwechsel kollidiert. Verletzt wurde niemand, es kam aber zu Stau. Auf der Richtungsfahrbahn Linz waren kurz vor 7.30 Uhr zwei Lastwagen und ein VW-Bus in einen Unfall mit Sachschaden bei Loosdorf verwickelt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Kurz nach 8.00 Uhr kollidierten zwei Lkw, ein Chauffeur wurde eingeklemmt. Während der Bergungsarbeiten war der Abschnitt zwischen St. Pölten-Süd und Loosdorf rund eine Stunde lang gesperrt. Auch die Räumfahrzeuge standen laut Asfinag im kilometerlangen Stau. Der Verkehr wurde durch die Landeshauptstadt umgeleitet, am späten Vormittag wurden alle Fahrspuren wieder freigegeben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 29.11.2020 um 05:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/unfall-mit-vier-lkw-westautobahn-in-oberoesterreich-gesperrt-64565932

Schlagzeilen