Österreich

Unfall und Verletzte nachdem Autofahrer in Streit gerieten

Ein Unfall und zwei Verletzte sind die Bilanz eines Streits zwischen oberösterreichischen Autofahrern im Alter von 27 und 19 Jahren am Donnerstagabend in St. Florian am Inn (Bezirk Schärding). Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung. Auslöser für die Auseinandersetzung war, dass der Jüngere den Älteren überholt hatte.

Dieser verfolgte danach den 19-Jährigen bis zu einem Parkplatz. Dort kam es zur Konfrontation - anfangs verbal, später fühlte sich aber der 27-Jährige bedroht und schlug seinem Gegner zwei Mal mit der Faust ins Gesicht.

Beide fuhren anschließend weiter. Vor einer Kreuzung bremste der Ältere plötzlich - weil ihm ein anderes Auto in die Quere gekommen sei, rechtfertigte er sich später. Der Jüngere konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf. Der 27-Jährige klagte anschließend über Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule und suchte einen Arzt auf. Der Jüngere ebenso, weil er durch die Faustschläge verletzt worden sei.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.02.2019 um 05:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/unfall-und-verletzte-nachdem-autofahrer-in-streit-gerieten-64292824

Schlagzeilen