Österreich

Unser Boden ringt nach Luft: Bodenverbrauch ist viele Male höher als angepeilt

In Österreich wird viel zu viel Fläche verbaut - mit weitreichenden Folgen. Das Problem wäre aber lösbar.

Seit 2001 wurden in Österreich 80 Prozent der Fläche des Bundeslands Salzburg verbaut. SN/serhii - stock.adobe.com
Seit 2001 wurden in Österreich 80 Prozent der Fläche des Bundeslands Salzburg verbaut.

In Österreich wurden bis 2020 insgesamt 5768 km2 Boden verbraucht. Das entspricht 80 Prozent der Landesfläche Salzburgs. Jährlich gehen so 42 km2 Boden verloren. Der Verbrauch ist allerdings seit 2010 (89 km2) deutlich gefallen und auf Rückgänge beim Straßenbau und auch bei der Nutzung von Bahn-, Erholungs- und Abbauflächen zurückzuführen. Den größten Anteil nehmen Bau- und Betriebsflächen ein. Während der Flächenbedarf für Betriebsflächen auf 10,6 km2 im Jahr 2020 zurückgegangen ist, erreichte der Bedarf für Bauflächen 2019 seinen vorläufigen Höhepunkt. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 10:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/unser-boden-ringt-nach-luft-bodenverbrauch-ist-viele-male-hoeher-als-angepeilt-107562628