Österreich

Untreue: Wer zahlt den Detektiv?

Eine verhängnisvolle Affäre. Die Gerichte verdonnern nicht nur die Ehepartner dazu, Observierungen für ihren Seitensprung zu bezahlen.

Symbolbild. SN/stockadobe-log88off, marsil, montage: resch
Symbolbild.

Häufig wird ein Detektiv mit der Observierung des Ehepartners beauftragt, wenn der Verdacht keimt, dieser könnte fremdgehen. Solche Observationen sind meist sehr umfangreich und kostspielig. Wer muss letztlich für die Detektivkosten aufkommen? Ein Ehegatte, dessen Ehe durch eine ehewidrige Beziehung seines Partners zu einer dritten Person gestört wird, hat ein von der Judikatur anerkanntes besonderes Interesse daran, sich Klarheit über den Sachverhalt zu verschaffen, unabhängig davon, ob er dann auch gerichtliche Schritte unternehmen will. Er darf, sofern der Partner ausreichende ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 09.12.2021 um 02:14 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/untreue-wer-zahlt-den-detektiv-78426922