Österreich

Ursachenermittlung nach Brand mit zwei Toten in NÖ

Nach dem Brand mit zwei Toten am späten Dienstagnachmittag in Klein-Neusiedl (Bezirk Bruck a.d. Leitha) ist am Stefanitag die Ursachenermittlung angelaufen. In einem Einfamilienhaus waren eine 80-Jährige und ihr 56 Jahre alter Sohn, der im Rollstuhl saß, ums Leben gekommen. Die Erhebungen werden vom Landeskriminalamt Niederösterreich geführt.

Der Brand dürfte im Keller ausgebrochen sein SN/APA (einsatzdoku.at)/EINSATZDOKU
Der Brand dürfte im Keller ausgebrochen sein

Vier Feuerwehren mit 55 Mann waren am Brandort im Einsatz gestanden. Laut Franz Resperger vom Landeskommando hatten beim Eintreffen der Helfer bereits Flammen aus dem Keller des Hauses herausgeschlagen. Dort dürfte das Feuer auch seinen Ausgang genommen haben. Für den 56-Jährigen im Rollstuhl, der sich im Keller aufgehalten hatte, und die 80-Jährige im Erdgeschoß kamen jede Hilfe zu spät.

Die Löschtrupps unter Atemschutz hatten die leblosen Körper entdeckt. Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod von Mutter und Sohn feststellen.

Aufgerufen am 28.10.2021 um 05:47 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/ursachenermittlung-nach-brand-mit-zwei-toten-in-noe-63088582

Kommentare

Schlagzeilen