Österreich

Verdächtiger nach Brandserie in Wiener Neustadt ausgeforscht

Nach mehreren Bränden in Wiener Neustadt hat die Polizei einen Verdächtigen ausgeforscht. Es handle sich um einen 25-jährigen Tiroler, bestätigte die Exekutive einen "Kurier"-Bericht von Freitag. Der Mann ist laut Polizeisprecher Johann Baumschlager nicht geständig, er wurde weder angezeigt noch festgenommen. Die Erhebungen in Richtung Brandstiftung seien weiter im Laufen.

In den vergangenen Stunden brannte es im Stadtgebiet mehrmals, berichtete die Feuerwehr Wiener Neustadt am Freitag. Vier Mal rückten die Einsatzkräfte seit der Nacht auf Donnerstag aus, weil mehrere Mistkübel im Zentrum und einige Strohballen bei der Stadtausfahrt Richtung Eggendorf in Flammen standen. Freitagfrüh mussten wiederentflammte Glutnester gelöscht werden.

Geprüft wird auch, ob ein Zusammenhang mit mehreren Bränden vergangene Woche am Donnerstag am Gelände des Businessparks Civitas Nova besteht. In den frühen Morgenstunden hatten vier Abfallcontainer und eine Müllinsel in Flammen gestanden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 11:34 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/verdaechtiger-nach-brandserie-in-wiener-neustadt-ausgeforscht-1057318

Schlagzeilen