Österreich

Lochen: Bauernhof brannte binnen Minuten bis zu den Grundmauern ab

Großalarm an der Landesgrenze Salzburg-Oberösterreich: Im benachbarten Lochen ist in der Nacht auf Samstag ein Bauernhof binnen Minuten in Vollbrand gestanden und zerstört worden.

Das Feuer war kurz nach 21:30 Uhr ausgebrochen. Bei der Polizei ging die erste Meldung um 21:41 Uhr ein. Die Sektorstreife Friedburg rückte zum Einsatzort, dem Gehöft der Familie Stockinger in der Ortschaft Scherschham in Lochen am See, aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Anwesen bereits in Vollbrand. Zum glück befanden sich keine Bewohner mehr im Objekt.
Auf Grund der raschen Ausbreitung des Feuers konnten vier Schweine und etwa 70 Hühner nicht mehr ins Freie gebracht werden und verendeten. Insgesamt brannten drei Wirtschaftsgebäude bis zu den Grundmauern sowie darin befindliche landwirtschaftliche Geräte ab.
"Laut Zeugenaussagen hatte sich der Brand innerhalb von wenigen Minuten vom Ausgangspunkt über den gesamten landwirtschaftlichen Betrieb bis unmittelbar zum Wohnhaus ausgebreitet", hieß es im Polizeibericht.

Die zehn eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren (darunter jene aus Mattsee) mit etwa 200 Mann konnten den Übergriff des Brandes auf das Wohnhaus im letzten Moment verhindern. Es entstand erheblicher Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.
Die Brandursache konnte bislang nicht festgestellt werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.08.2019 um 01:54 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/video-lochen-bauernhof-brannte-binnen-minuten-bis-zu-den-grundmauern-ab-73988431

Neue Heukönigin für die Bio-Heu-Region

Neue Heukönigin für die Bio-Heu-Region

Als Botschafterin der Bio-Heu-Region, eines Gemeinschaftsprojekts von 240 Biobauern aus dem Salzburger Seenland, dem Mondseeland und dem Mattigtal, repräsentiert die neue Heukönigin Kathrin II. für ein Jahr …

Top Events

Kommentare

Schlagzeilen