Österreich

Lockdown-Kontrollen: "Nur verschwindend wenige machen Probleme"

Den "Lockdown für Ungeimpfte" im Alltag zu kontrollieren ist für die Polizei eine Herausforderung. Man setzt auf Dialog - und lobt die kooperative Bevölkerung.

Punkt 10 Uhr, Shopping City Süd, kurz: SCS. Vor einem der zahllosen Eingänge, die ins Innere des größten Einkaufszentrums Österreichs im Süden der Bundeshauptstadt führen, hat sich eine Gruppe Polizisten postiert. Maskiert und freundlich, fast schon schüchtern fragen sie die eintreffenden Konsumenten um den 2G-Nach- sowie einen Personalausweis. Danach ein höfliches Dankeschön - und der Nächste. Die ersten Lockdown-Kontrollen verlaufen gänzlich ohne Aufregung.

Es ist nicht viel los an diesem Dienstagvormittag. Eisiger Wind pfeift über die noch leeren ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 09:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/video-lockdown-kontrollen-nur-verschwindend-wenige-machen-probleme-112569118