Österreich

Viele Recyclinghöfe öffnen vorerst einmal im Notbetrieb

Das Sozialministerium zählt Entsorgung von Altstoffen zur Daseinsvorsorge, nun Teilöffnung unter Sicherheitsvorkehrungen.

Die Coronakrise brachte auch die Abgabe von Recyclingmaterialien in weiten Teilen Österreichs großteils zum Erliegen. Viele Menschen trennen zwar brav zu Hause ihren Müll, doch beim Platz stießen viele rasch an Grenzen - umso mehr, da jetzt zu Hause mehr gekocht wird.

Dort und da kam es auch zur Überfüllung von Altstoffsammelstellen. Der Geschäftsführer des Landesabfallverbands (LAV) Oberösterreich, Thomas Anderer, sagt: "Es gibt Containerstandplätze, die direkt an Straßen oder an uneinsehbaren Stellen liegen, wo es teilweise zu illegalen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 01:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/viele-recyclinghoefe-oeffnen-vorerst-einmal-im-notbetrieb-85938031