Österreich

Viele Zweifel an autofreier City

Gegen die Pläne einer verkehrsberuhigten Wiener Innenstadt regt sich breiter Widerstand. Ex-Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel verlangt sogar eine Volksbefragung.

Autos sollen in Zukunft aus der Wiener Innenstadt verbannt werden. SN/www.picturedesk.com
Autos sollen in Zukunft aus der Wiener Innenstadt verbannt werden.

Bereits vor Jahren hatte die damalige Vorsteherin des ersten Bezirks, Ursula Schweiger-Stenzel (FPÖ), die Idee, die Wiener City autofrei zu machen. Der Aufschrei war laut, Grüne wie auch ÖVP waren dagegen. Jetzt ist es umgekehrt. Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) und Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP) planen ein generelles Fahrverbot in der Innenstadt, die nicht amtsführende Wiener Stadträtin Stenzel spricht von einem "durchsichtigen Wahlkampfgag" vor dem anstehenden Urnengang im Herbst. "Die Innenstadt gehört allen Wienern. Man muss daher die Pläne in einer ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 06:00 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/viele-zweifel-an-autofreier-city-88925038