Österreich

Vier Pfoten-Schwerpunkt gegen Käfighaltung von Tieren in EU

Gegen das Leid von Hühnern und anderen Tieren in Käfighaltung setzt sich die Tierschutzorganisation Vier Pfoten nun gemeinsam mit der europaweiten Bürgerinitiative "End the Cage Age" ein. In der EU werden derzeit knapp 211,3 Millionen Legehennen in Käfigen gehalten, das seien 53 Prozent aller Hühner. "Die Zahlen sind eine Schande", hieß es am Freitag in einer Aussendung der NGO.

EU-weit werden fast 211,3 Mio. Legehennen in Käfigen gehalten SN/APA (dpa)/Julian Stratenschulte
EU-weit werden fast 211,3 Mio. Legehennen in Käfigen gehalten

Zwar hat die EU konventionelle Käfige im Jahr 2012 verboten, allerdings hätten die alternativen "ausgestalteten Käfige" kaum Verbesserungen gebracht. In Spanien werden nach Angaben der Vier Pfoten EU-weit mit 41.046.685 (88 Prozent) die meisten Hennen in Käfigen gehalten, dicht gefolgt von Polen (40.182.119 Hennen, 87 Prozent). Prozentuell gesehen ist Litauen mit 97 Prozent aller Legehennen in Käfighaltung trauriger "Spitzenreiter" in Europa. Ausgestaltete Käfige werden in Österreich im Jahr 2020 per Gesetz verboten.

Mit 21.617 Tonnen Schaleneiern und 4.744 Tonnen Eigelb oder Eiprodukten pro Jahr ist Österreich laut Statistik Austria eines der wichtigsten Ei-Importländer. Dadurch werden auch in Österreich häufig Eier aus Käfighaltung konsumiert, auch wenn nur ein Prozent aller österreichischen Hennen in Käfigen gehalten werden. "Jedes zweite hierzulande konsumierte Ei stammt aus verarbeiteten Produkten wie Nudeln, Keksen und Saucen - und hier wissen wir in der Regel nicht, woher und aus welcher Haltung es stammt", kritisierte Vier-Pfoten-Präsident Heli Dungler.

Auch auf ihren Social Media-Kanälen wird die Tierschutzorganisation in der kommenden Woche das Thema Käfighaltung in den Fokus stellen. Über Videobotschaften rufen u.a. der EU-Abgeordnete Thomas Waitz, die Journalistin Maggie Entenfellner und die Podcasterin Madeleine Alizadeh alias dariadaria zum Unterzeichnen der Bürgerinitiative "End the Cage Age" auf. Die Initiative richtet sich direkt an die Europäische Kommission und benötigt mindestens eine Million Unterschriften aus sieben verschiedenen EU-Ländern.

Quelle: APA

Aufgerufen am 30.10.2020 um 05:18 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vier-pfoten-schwerpunkt-gegen-kaefighaltung-von-tieren-in-eu-65919421

Kommentare

Schlagzeilen