Österreich

Vier Schafe in Kärnten von Bär gerissen

Ein Bär hat in der vergangenen Woche auf einer Weide in Nötsch im Kärntner Gailtal vier Schafe gerissen. Wildbiologe Thomas Huber bestätigte auf APA-Anfrage entsprechende Medienberichte. "Zwei Schafe waren sofort tot, zwei mussten notgeschlachtet werden", sagte Huber.

Vier Schafe in Kärnten von Bär gerissen SN/APA (dpa)/A3502 Horst Ossinger
Schafrisse durch Bären nicht üngewöhnlich in der Region.

Dass es in diesem Gebiet zu Bärenrissen kommt, sei nichts Ungewöhnliches, sagte Huber: "Das Gebiet um Nötsch und den Dobratsch ist eine alte Bärengegend." Welcher Bär die Tiere auf dem Gewissen hat, das könne man nicht mit Sicherheit sagen - in diesem Bereich würden sich nämlich öfters mehrere Exemplare herumtreiben. Es ist allerdings auch möglich, dass ein Bär, den Kärntner Kinder auf den Namen Rudolf getauft haben, die Schafe gerissen hat. Im Frühjahr wurde er öfters in der Gegend gesichtet, schon im Juni soll er zwei Schafe getötet haben.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 02:03 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vier-schafe-in-kaernten-von-baer-gerissen-1032706

Schlagzeilen