Österreich

Vier tote Schwäne in Graz entdeckt

Nach sechs toten Schwänen südlich der steirischen Landeshauptstadt sind nun auch in Graz vier tote Schwäne entdeckt worden. Bei einem der Tiere, es war bereits vergangenen Donnerstag im Murfeld gefunden worden, hat sich der Vogelgrippe-Verdacht bestätigt, teilte die Stadt am Montag mit. Bei den anderen drei liegen die Ergebnisse noch nicht vor, aber eine Influenza-Infektion sei wahrscheinlich.

Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hat den Befund mit der Bestätigung des Vogelgrippe-Virus am Montag der Stadt zukommen lassen. Unerwartet sei das nicht gewesen, da zuletzt sowohl im slowenischen Maribor als auch in Kalsdorf südlich der Landeshauptstadt bereits infizierte Schwäne entdeckt worden waren, sagten die Experten. Passanten, die tote Wildtiere im Grazer Stadtgebiet finden, werden dringend gebeten, das Veterinärreferat des Gesundheitsamts unter 0316/872-3281 zu verständigen.

Vergangene Woche waren in Kalsdorf fünf tote Schwäne aus der Mur gefischt worden. Sie waren mit der Vogelgrippe infiziert. Am Sonntag barg die Feuerwehr Kalsdorf einen weiteren toten Schwan aus der Mur.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 04:07 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vier-tote-schwaene-in-graz-entdeckt-523498

Schlagzeilen