Österreich

Vier zum Teil Schwerverletzte nach Pkw-Kollision auf B1

Ein Lenker und seine drei Mitfahrer sind Freitagfrüh bei einem Pkw-Zusammenstoß in ihrem Heimatbezirk Amstetten teils schwer verletzt worden. Der Mann dürfte laut Polizei beim Linksabbiegen auf die B1 in Zeillern den Wagen einer 18-Jährigen übersehen haben. Der Notarzthubschrauber "Christophorus 15" flog den 53-Jährigen in das Landesklinikum Waidhofen an der Ybbs. Die junge Frau blieb unverletzt.

Auch zwei Notarztteams waren im Einsatz SN/APA (Archiv/dpa)/Patrick Seeger
Auch zwei Notarztteams waren im Einsatz

Die Insassen im Pkw des Mostviertlers mussten nach der Kollision kurz vor 7.00 Uhr von den Feuerwehren Edla Boxhofen, Zeillern und Oed aus dem Wagen befreit werden. Die Mitfahrer, zwei Frauen im Alter von 25 Jahren und ein 19-Jähriger, wurden mit Verletzungen in das Landesklinikum Amstetten transportiert. Die Unfallstelle war während der Erhebungen nur erschwert passierbar, berichtete die Landespolizeidirektion. Die 18-Jährige stammt ebenfalls aus dem Bezirk Amstetten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.10.2020 um 12:26 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vier-zum-teil-schwerverletzte-nach-pkw-kollision-auf-b1-65403064

Schlagzeilen