Österreich

Vogelschwarm legte AUA-Maschine in Amsterdam lahm

Ein Airbus A319 der Austrian Airlines (AUA) ist am Dienstag beim Anflug auf den Flughafen Amsterdam in einen Vogelschwarm geraten. Durch den Zusammenprall der Tiere mit der Nase der Maschine wurde die Antennenkuppel beschädigt. Laut AUA-Sprecher Wilhelm Baldia konnten die Piloten "problemlos landen", der Rückflug wurde wegen der Beschädigungen jedoch gestrichen.

Die aus Wien kommende Maschine mit der Flugnummer OS 375 kollidierte in einer Höhe von etwa 2.000 Fuß mit dem Vogelschwarm. Das berichteten das Expertennetzwerk "Aviation Herald" und das Luftfahrtmagazin "Austrian Wings".

Die Piloten setzten den Anflug fort und konnten sicher landen. Die Passagiere hätten von dem Vorfall "nichts mitbekommen", sagte Baldia am Donnerstag zur APA.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:58 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vogelschwarm-legte-aua-maschine-in-amsterdam-lahm-492934

Schlagzeilen