Österreich

Vom Stör bis zur Biene: Diebe haben es auf Tiere abgesehen

Hunde, Störe, Bienen oder Hühner: Immer wieder haben es Diebe auf Tiere abgesehen. Manchmal ist die Beute wertvoll, oft aber mutet sie nur skurril an. In einem Fall tauchte ein gestohlenes Schaf in einem Bordell wieder auf.

Unbekannte stahlen 400 Kilogramm lebende Störe aus einem Fischbecken in Klaus an der Pyhrnbahn (Bezirk Kirchdorf). Der Schaden betrug nach Medienberichten rund 20.000 Euro. Wie am Montagnachmittag bekannt wurde, entdeckte ein Aufseher eines Fischervereins die Tiere dann tot im Stausee ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.12.2019 um 12:45 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vom-stoer-bis-zur-biene-diebe-haben-es-auf-tiere-abgesehen-80136934