Österreich

Vorarlberger Polizei ermittelt nach Fund von Schaf-Kadavern

Einen grausigen Fund hat ein belgisches Ehepaar bei einer Wanderung in St. Gallenkirch im Vorarlberger Montafon gemacht.

Das Paar stieß neben einem Wanderweg auf verstreut liegende, blutige Kadaver einer Schafherde, sagte die Polizei der APA und bestätigte damit einen Bericht der "Vorarlberger Nachrichten".

Ob die Schafe von Tieren gerissen oder von Menschenhand geschlachtet worden waren, war vorerst unklar. Derzeit würden die Ermittlungen aber eher in die Richtung gehen, dass die Kadaver dort "illegal entsorgt" wurden, hieß es.

Die Belgier hatten Handy-Fotos von dem Fund gemacht und diese einem Hotelier gezeigt, der sie der Gemeinde St. Gallenkirch weiterleitete. Laut "VN" waren darauf Eingeweide von Muttertieren und Kitzen zu sehen. Die Kadaver lagen eng aneinander und wirkten regelrecht zerrissen und zerfetzt. Die Belgier waren gerade auf dem Weg zu einer Alm nahe des Balbier-Wasserfalls, als sie die Kadaver entdeckten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 01:07 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/vorarlberger-polizei-ermittelt-nach-fund-von-schaf-kadavern-1054939

Schlagzeilen